Die Geschichte unseres Modehauses

1910
Eröffnung des Modehauses Alsberg & Co in der Großen Straße

1933
Die Nationalsozialisten setzen die jüdischen Inhaber von Alsberg & Co so unter Druck, dass sie ihr Geschäft im Zuge der Arisierung 1935 verkaufen mussten.

1935
Übernahme des Modehauses durch Friedrich Lengermann & Alfred Trieschmann

1942
In der Nacht vom 19. auf den 20. Juni 1942 wurde das Modehaus durch einen Bombenangriff auf Osnabrück völlig zerstört.

1945
Friedrich Lengermann & Alfred Trieschmann bauen das Modehaus nach den Zerstörungen des 2. Weltkrieges wieder auf.

1952
Richtfest des neu aufgebauten Hauses.

1959
Tod von Alfred Trieschmann

1964/1968
Die Enkelkinder Alfred Trieschmanns, Dieter &Klaus Rauschen, übernehmen die Geschäftsführung.

1979
Mit dem Tod Friedrich Lengermanns zieht der Familienzweig sich aus der aktiven Geschäftsführung zurück. Bis heute sind die Nachfahren der Familie Lengermann, die Familie Haberland, aktiv als Gesellschafter des Unternehmens tätig.

1998
Eröffnung der neuen großen Sportabteilung.

2006
Erweiterung auf eine Verkaufsfläche, die in etwa der Größe von zwei Fußballfeldern entspricht. Mittelpunkt des Hauses ist seither der Lichthof.

2007
Eröffnung der Markthalle mit zwölf regionalen Händlern und Gastronomiebetrieben.

2008
Erweiterung des Parkhauses auf heute insgesamt 480 Stellplätze.

2013
Eröffnung von "Ruby's Kurvenqueen" in der Georgstraße

2014
Eröffnung des Outlets an der Mindener Straße

2016
Grundsteinlegung des Sporthauses

2018
Eröffnung der Sportabteilung mit Hasewelle und City Gym im neuen Sporthaus